Wenn der Organist alle Register zieht

Maus in der Orgel

Bildrechte: Pressestelle der Stadt Regensburg, Foto: Peter Ferstl, Bearbeitung: Wibke Ladwig

Vermutlich hätte die Weiße Maus alle Register ihres Könnens ziehen können, aber Maus ist halt Maus: Statt aufzupassen ob und wie der Organist die Orgel behandelt, muss sie natürlich ganz woanders hinschauen. Dabei ist das, was der Organist an der Orgel macht, mindestens genauso spannend. Nicht nur, dass der mit Händen und Füßen für die Begleitung der Gemeinde am Sonntag sorgt, er zieht im wörtlichen Sinne tatsächlich Register um einen wohlklingenden, grandiosen und voluminösen Sound zu erzeugen. Wobei: Je nach Orgel würde das Ziehen von allen Registern vermutlich eher einen Klang ergeben, der selbst die Weiße Maus aus der Kirche jagen würde.

Dabei sind Register tatsächlich eine tolle Sache: Sie sorgen für den Klang der Orgel. Ein Register besteht dabei aus mehreren Orgelpfeifen, die ähnlich klingen. So etwa gibt es Pfeifen, die sanft und säuselnd wie eine Flöte tönen, es gibt Pfeifen die für einen sehr durchdringenden Trompeten-Sound sorgen, und ab und an sogar gibt es sogar Spezialeffekte. So haben einige Orgeln etwa einen Glockenspielton eingebaut, den der Organist dann einsetzen kann. Dabei können nicht alle Orgeln tatsächlich alles. Manche Orgeln sind vom Orgelbauer so hergestellt, dass sie eher für Musik von Bach und Händel geeignet sind. Würde man bei einer solchen Orgel versuchen, etwa den Karneval der Tiere von Saint-Saens zu spielen, wäre das nicht so optimal.

Die Orgel, um die sich die Weiße Maus und – vielleicht später mal? – Maus kümmern, stammt aus dem Jahr 1627, ist erbaut von Stephan Cuntz und hat 6 Register. Für zwei Mäuse ist diese Orgel also von der Größe her perfekt – übersichtlicher geht es kaum. Unter anderem ist bei den Registern eines dabei, das wirklich „Flauto“ – also „Flöte“ – heißt. Die Weiße Maus hat Maus bestimmt schon etliche Male erzählt, dass die Orgel wohl eher für ein Patrizierhaus als für eine – nun ja – richtige Kirche gedacht gewesen ist. Deswegen finden sich wohl auch in den Registern selbst eher die zarten und leisen Töne – man stelle sich mal vor, der Herr oder die Dame des Hauses hätten beim Üben immer das gesamte Hauspersonal geweckt. Das ging natürlich nicht.

Bleibt noch die Frage: Woher weiß der Organist eigentlich, welche Register zu welchem Musikstück passen? Steht das irgendwo in den Noten? Tja, hätte Maus nur ein bißchen besser aufgepasst! Aber natürlich interessiert sie sich nicht für die Orgelnoten, die in der Nähe der Orgel manchmal offen herumliegen. Viel zu langweilig. Dabei hätte sie mit einem Blick gesehen, dass der Organist sich meistens sehr merkwürdige Abkürzungen über die Noten notiert hätte – damit er während des Spielens weiß, welche Register er wann zu ziehen hat. Allerdings: Manchmal steht in den Noten nicht drin, wie sich der Komponist den Klang der Orgel für ein Stück gewünscht hat. Ab und an macht der, der die Noten im Verlag herausgibt, einige Vorschläge; manchmal kann es tatsächlich auch der Komponist selbst sein, der bestimmt, welche Register gezogen werden. Was allerdings relativ unpraktisch ist: Nicht jede Orgel hat die gleichen Register. Deswegen probiert der Organist in der Regel beim Üben schon, welche Register zum Stück passen und gut klingen. Was Maus eigentlich auch wissen könnte, wenn sie denn mal dem Organisten beim Üben in der Kirche zugehört hätte. Aber nun ja. Da kann die Weiße Maus noch sämtliche ihrer Register gezogen haben, ihr ganzes Wissen und Können aufgewendet haben – aber Maus ist nun mal Maus…

Text: Christian Spließ

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn der Organist alle Register zieht

  1. Pingback: Geschichtliches über Regensburg, Nürnberg und die Orgel – Teil 1 | Projekt-Orgelmaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s